Corona: Beziehungskrise im Lockdown – Wie Sie jetzt wieder zueinander finden

Ein Jahr dauert die Corona-Krise inzwischen an. Betroffen ist jetzt fast jeder. Gesundheitliche Sorgen, Existenzängste und Stress fordern uns heraus. Und stellen selbst die schönste Liebesbeziehung auf eine harte Probe. Dennoch gibt es einen Lichtstreif am Horizont. Der Frühling steht vor der Tür und erste Lockerungen sind in Aussicht. Wer jetzt übers Aufgeben nachdenkt, sollte deshalb noch einmal innehalten. Denn tatsächlich können Paare viel dafür tun, trotz der widrigen Umstände wieder zueinander zu finden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgdGl0bGU9IkNvcm9uYSBQYWFyYmVyYXR1bmcgIzE6IFdhcnVtIGtvbW10IGVzIHfDpGhyZW5kIGRlciBQYW5kZW1pZSB6dSBLb25mbGlrdGVuIiB3aWR0aD0iNzYwIiBoZWlnaHQ9IjQyOCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9lWEF4bVNnTVNGWT9saXN0PVBMMUo0SUpodjkyNlVnREdkTk9fVlhxUmpQR3l1elVjalAmc2hvd2luZm89MCZyZWw9MCZhdXRvaGlkZT0xIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L2Rpdj4=

Zeigt sich unser wahres Gesicht erst in Krisensituationen?

In guten wie in schlechten Zeiten füreinander da sein – dass dieses Versprechen manchmal nur schwer einzuhalten ist, merken gerade viele Paare. Denn irgendwann ist jeder einmal erschöpft. Selbst diejenigen unter uns, die im Frühjahr 2020 noch ausgeglichen und optimistisch waren. Möglicherweise lernen Sie Ihren Partner aktuell von einer ganz neuen Seite kennen – eine Seite, die manchmal schwer zu ertragen ist. 

Versuchen Sie deshalb gerade jetzt, nachsichtig miteinander zu sein. Oft hilft es bereits, die Unzufriedenheit des Partner nicht auf sich selbst zu beziehen, sondern in der komplizierten Gesamtsituation zu verorten. Behalten Sie Ihr Gegenüber als vieldimensionales Wesen im Blick, statt ihn oder sie auf bestimmte unschöne Momente zu reduzieren – mit Stärken und Schwächen, die in guten und schlechten Zeiten unterschiedlich zum Tragen kommen. 

Wie wirkt sich der Lockdown auf Paare aus? 

Der Lockdown bringt uns aus dem Gleichgewicht: Jeden Einzelnen. Jede Paarbeziehung. Und die Gesellschaft insgesamt. Vielen Belastungen stehen wenig Erholungsmöglichkeiten gegenüber. Rollenverhältnisse in Familien werden auf den Kopf gestellt. Vermeintliche Sicherheiten stehen plötzlich in Frage. Hinzu kommt ein Gefühl von Kontrollverlust, weil niemand genau sagen kann, wie sich die Krise weiterentwickeln wird. 

In diesem Chaos ist jeder von uns gefragt, irgendwie zurecht zu kommen, konstruktiv zu sein und sich immer wieder auf Veränderungen einzulassen. Das fällt vielen Menschen schwer. Krisen und Konflikte in Beziehungen sind deshalb vorprogrammiert.

Hilfreich ist es, gemeinsam zu reflektieren, wie sich der Lockdown auf Ihre Beziehung auswirkt. Inwiefern hat sich Ihr Rollengefüge verändert? Oft reichen bereits kleine Schritte, um Ihr Miteinander wieder in ein besseres Gleichgewicht zu bringen. Formulieren Sie, welche Art von Unterstützung Sie sich von Ihrem Partner wünschen und überprüfen Sie selbstkritisch eingeschlichene Verhaltensweisen.

Wie überwinden wir unsere Beziehungskrise?

Wir können einander nur das geben, das wir selbst besitzen. Selbstfürsorge ist deshalb eine wichtige Voraussetzung, um für den Partner da zu sein. Auch wenn es gerade schwer fällt: Achten Sie darauf, sich kleine Freiräume zu schaffen – für einen Spaziergang, ein gutes Buch oder eine heiße Badewanne. Versuchen Sie, gesund zu essen. Machen Sie sich schön – vor allem für sich selbst! 

Wenn Ihre Beziehung vor der Krise stabil war, geben Sie jetzt möglichst nicht auf. Versuchen Sie, mit Ihrem Partner, sich selbst und der Gesamtsituation geduldig zu sein. Achten Sie darauf, den Alltag trotz Lockdown möglichst angenehm zu gestalten: Besinnen Sie sich auf Aktivitäten, die erlaubt sind.

Genießen Sie gemeinsam die ersten Frühlingssonnenstrahlen. Reden Sie miteinander. Suchen Sie sich kleine gemeinsame Projekte. Das kann die Umgestaltung Ihrer Wohnung sein oder auch ein Online-Tantra-Kurs. Und machen Sie Pläne für die Zeit nach der Krise. 

Wenn Sie auf Ihrem gemeinsamen Weg Unterstützung benötigen, freue ich mich, als Paartherapeut in München oder per Video-Call für Sie dazusein.