Markus Breitenberger
Heilpraktiker in München

Individuelle Impfentscheidung für Babys

Die aktuellen Impfempfehlungen der STIKO (ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut, Berlin) betreffen Krankheiten, die bei uns im Moment keine volksgesundheitliche Notsituation darstellen. Aus diesem Grund besteht derzeit keine Impfpflicht. Sie können sich daher in aller Ruhe informieren, abwägen und entscheiden. In meiner Praxis plädiere ich für ein „differenziertes Impfen“, d.h. Impfungen werden nur durchgeführt nach eingehender Untersuchung der individuellen Notwendigkeit, Verträglichkeit und zum geeigneten Zeitpunkt.

Krankheiten entstehen nicht nur durch den äußeren Faktor „Erreger“ auf den die Impftheorie abzielt. Wir werden das Phänomen Krankheit nicht verstehen und nicht bestmöglich damit umgehen können, wenn wir die Ursachen dafür nur in der Außenwelt suchen.

Ziel der Kinderheilkunde und Infektionsprophylaxe sollte sein den inneren Bedingungsfaktor für Krankheit, nennen wir es „Lebenskraft“, durch kindgerechte Medizin, Lebensführung, Pädagogik etc. zu stärken. Wir stehen hiermit gesellschaftspolitisch und medizinisch vor einer neuen Gestaltungsaufgabe, die nicht nur durch zeitsparende und kostengünstige Pauschallösungen (Impfungen, Breitbandantibiotika etc.) zu lösen ist. Selbstverständlich gibt es aber auch Situationen, in denen diese Maßnahmen gerechtfertigt sind.

Die beste Prophylaxe besteht im Erkennen, Fördern oder ggf. Umstimmen der individuellen Reaktionsmechanismen Ihres Kindes. Ermutigende Beratung und sachverständige Behandlung, unter Berücksichtigung der individuellen Besonderheiten Ihres Kindes, sind hier gefragt. Die klassische Homöopathie leistet dabei seit zweihundert Jahren hervorragende Dienste. Die Herausforderung besteht in selbstverantwortlichem Handeln, oder Pseudo-Sicherheit durch einen offiziellen Impfplan.

Für weitere Informationen können Sie das PDF Individuelle Impfentscheidung herunterladen.