Markus Breitenberger
Heilpraktiker in München

Fragen / Antworten

Schweigepflicht: Bleiben alle Gesprächsinhalte unter uns?

Selbstverständlich bleibt alles unter uns. Die Berufsordnung der Heilpraktiker schließt die Schweigepflicht mit ein. Dieser unterliegen nicht nur sämtliche Gesprächsinhalte und Informationen zu Ihrer Behandlung, sondern auch die Tatsache, dass Sie sich überhaupt in Behandlung begeben haben. Heilpraktiker, die dagegen verstoßen, machen sich strafbar.

Wie unterscheidet sich eine Einzeltherapie von der Gruppentherapie? Woher weiß ich, was für mich besser geeignet ist?

Welche Therapieform für Sie am besten geeignet ist, erfahren Sie bei einem ersten Beratungsgespräch. Die Einzeltherapie bietet den Vorteil, dass Sie und Ihre Fragen die komplette Zeit über im Fokus stehen. Die Gruppentherapie ermöglicht es, aus den Erfahrungen anderer Betroffener zu lernen und sich gegenseitig zu stärken und zu ermutigen.

Lesen Sie mehr über Studienergebnisse zur Gruppentherapie oder Familienaufstellungen.

Kann ich Psychopharmaka und andere Medikamente absetzen, wenn ich die Psychotherapie beginne?

Setzen Sie Medikamente auf keinen Fall ohne vorherige Rücksprache ab. Gerade im Fall von Psychopharmaka könnten Sie damit sich selbst oder andere gefährden. Eine Psychotherapie allein kann notwendige Präparate nicht unmittelbar ersetzen. Mittel- und langfristiges Ziel ist es natürlich, dass Sie wieder ganz gesund werden und nicht mehr auf Medikamente angewiesen sind.

Wie lange dauert eine Psychotherapie?

Die Dauer einer Psychotherapie richtet sich nach dem Schweregrad der Probleme und den persönlichen Zielen des Patienten. Manche Menschen kommen nur einmalig zum Beratungsgespräch, weil sie Unterstützung und Antworten zu akuten Fragestellungen suchen. Andere nutzen die Möglichkeit regelmäßiger Therapiesitzungen, die sich gewöhnlich über einige Wochen bis Monate hinziehen.

Grundsätzlich favorisiere ich eine lösungsorientierte Kurzzeittherapie . Wie lange und in welchen Intervallen Sie sich in Therapie begeben, können wir nach einem persönlichen Kennerlernen gemeinsam festlegen.

Wird die Therapie von der Krankenkasse erstattet?

Bitte informieren Sie sich vor Behandlungsbeginn, ob Ihre Krankenkasse die Kosten erstattet. Viele Private Kassen haben die Übernahme von Heilpraktiker-Leistungen bereits in ihr Angebot aufgenommen. Gesetzlich Versicherte können unter Umständen eine entsprechende private Zusatzversicherung abschließen. Mehr Informationen zum Thema Kostenerstattung finden Sie hier.

Kann ich eine Therapie auch dann beginnen, wenn ich gar nicht psychisch krank bin, sondern nur einen Rat zu bestimmten Themen brauche?

Auch Menschen, die psychisch völlig gesund sind, können in ernsthafte Krisen geraten. Natürlich dürfen Sie sich jederzeit an mich wenden, wenn Sie Rat und Unterstützung suchen. Eine Einzel-, Paar- oder Gruppentherapie kann Ihnen helfen, Klarheit zu gewinnen und besondere Herausforderungen in Ihrem Leben zu bewältigen.

Ich vermute psychische Probleme bei meinem Partner / Kind / Elternteil. Wie kann ich denjenigen bewegen, Hilfe in Anspruch zu nehmen?

Als Erziehungsberechtigter liegt es in Ihrer Hand und auch in Ihrer Verantwortung, Ihrem Kind die Unterstützung zukommen zu lassen, die es benötigt. Im Falle von Erwachsenen ist die Lage etwas schwieriger. Genügen achtsame Gespräche nicht, um den Betroffenen die Scheu zu nehmen, sich Hilfe zu holen, haben Sie wenig Handhabe.

Bei akuter Selbst- oder Fremdgefährdung sollten Sie jedoch unbedingt den Notruf wählen. Zögern Sie zudem nicht, selbst ein Beratungsgespräch in Anspruch zu nehmen. Dieses kann Ihnen helfen, ruhig und kompetent mit der Problematik umzugehen und den geliebten Menschen so gut es geht in seiner Lage zu unterstützen. Sind Sie sich noch unsicher, ob z.B. eine Paartherapie das Richtige für Sie ist?